Paramount+ geht im März an den Start

Paramount+ geht im März an den Start

Nachdem bereits Disney mit seiner Streamingplattform Disney+ vorgelegt hat, zieht nun auch die Konkurrenz mit. Angespornt durch den großen Erfolg von etablierten Streamingportalen wie Netfilx und Amazon Prime Video, haben auch klassische Filmstudios das große Potential von Streaming entdeckt. Schon vor der Corona-Pandemie verzeichneten die Plattformen einen riesigen Zuwachs und gewannen in der Folge immer mehr Einfluss auf die gesamte Filmbranche. Das erste Studio, das sein Angebot erweiterte, war Disney. Nach Warner Bros. wagt schließlich auch Paramount den Sprung ins Online-Business.

Wann startet Paramount+?

Das Filmstudio hatte in den letzten Jahren immer wieder mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Besonders die Konkurrenz, allen voran Netflix, stellte eine wachsende Bedrohung für das Studio dar. In der Folge musste man einige geplante Produktionen gar an den Streamingdienst abtreten. Mit dem Schritt ins Streaminggeschäft plant man nun, eine modernere Ausrichtung einzuschlagen. Filme wie die Mission Impossible Reihe oder Klassiker wie Forrest Gump könnten in Zukunft exklusiv auf der Plattform zu sehen sein. Geplant ist der Start von Paramount+ für den 4. März 2021. Allerdings müssen sich die Fans in Deutschland und großen Teilen von Europa vorerst noch gedulden. Der Dienst ist bislang lediglich in den USA, Kanada und Lateinamerika geplant. Weitere Länder sollen zu späteren Zeitpunkten folgen. Aktuell ist noch nicht absehbar, wann und ob deutsche Streamingfans in den Genuss der Plattform kommen werden.

Welche Auswirkungen sind durch Paramount+ zu erwarten?

Dadurch ändert sich in absehbarer Zeit für deutsche Nutzer wenig. Bisher sind beliebte Inhalte von Paramount sowohl auf Netflix als auch auf Amazon Prime zu finden. Die Verträge mit den Diensten laufen auch noch längere Zeit. Dadurch ist nicht davon auszugehen, dass die Filme in nächster Zeit nicht mehr zur Verfügung stehen.

Nach Ablauf der Vertragslaufzeiten hingegen ist es durchaus möglich, dass Paramount auch in Europa mit seinem neuen Dienst Fuß fassen will. So sind in Finnland, Dänemark, Norwegen und Schweden ebenfalls schon Termine für den Start von Paramount+ bekannt. Ab dem 25. März können demnach die skandinavischen Filmfans mit dem neuen Angebot rechnen. Daran ist abzulesen, dass das Studio durchaus ein einer längerfristigen Strategie im europäischen Raum feilt.

Sollte Paramount+ auch in Deutschland Einzug halten, würde dies eine weitere Zerstückelung des Streamingmarktes bedeuten. Kunden müssten eventuell in Zukunft neben Netflix, Amazon Prime und Disney+ noch einen weiteren Dienst abonnieren, um in den vollen Genuss der Filmwelt zu kommen. Dass die Dienste ihre Kräfte bündeln und möglicherweise Kombi-Pakete auf den Markt bringen, kann als unwahrscheinlich bezeichnet werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.