Neuer Streamingdienst SkyShowtime startet 2022

Über 10.000 Stunden Unterhaltung mit SkyShowtime ab 2022

 

Was ist SkyShowtime und was kann ich davon erwarten?

 

SkyShowtime ist eine kürzlich verkündete Partnerschaft zwischen Comcast Corporation und ViacomCBS und wird als Streamingdienst angeboten werden. Die Comcast Corporation ist der größte Kabelnetztreiber und einer der größten Internetanbieter und Telefongesellschaft in den USA, welche wir bereits kennen, wenn wir gerne Sky schauen oder auch durch NBCUniversal. Außerdem ist auch sein neuer Partner, die ViacomCBS, kein Unbekannter und die meisten Menschen werden ihn als Treiber des Filmstudios, neben vielen weiteren Sendern, von Nickelodeon kennen.

So kann also SkyShowtime mit viel Erfahrung seiner Erschaffer als neuer Streamingdienst auf den Markt gebracht werden. Mit über 10.000 Stunden an Unterhaltung verbinden beide Unternehmen ein großes Angebot an Entertainment, Filmen und Original-Serien von NBCUniversal, Sky und ViacomCBS. Bei dieser großen Breite an Filmangeboten kann man sich auf eine riesige Vielfalt und Abwechslung freuen.

Um mit diesem riesigen und großartigen Angebot auch möglichst viele Menschen zu erreichen, wird SkyShowtime in 20 Ländern Europas auf den Markt gebracht werden, sofern dieser Streamingdienst die Erlaubnis dafür erhält. Zu diesen Ländern gehören Dänemark, Albanien, Andorra, Bosnien, Bulgarien, Tschechien, Ungarn, Finnland, Kosovo, Norwegen, Nord Mazedonien, Montenegro, die Niederlande, Polen, Rumänien, Portugal, Serbien, Spanien, Schweden und Slowenien.

Bei den genannten Ländern fällt auf, dass Deutschland nicht dabei ist. Dieses Land bleibt zunächst aus, weil Sky erst kürzlich Deals mit Peacock und Paramount+ verkündet hat.

 

Ab wann kann ich SkyShowtime streamen?

 

SkyShowtime wird voraussichtlich im Jahr 2022 auf den Markt kommen. Für die Frage wann dies auch für Deutschland gilt, gibt es leider noch keine Antwort.

Außerdem stellt man sich jetzt bestimmt die Frage wie viel so viel Vielfalt an Unterhaltung mit einer riesigen Auswahl kosten wird. Dabei kann man davon ausgehen, dass dies um die 10 Euro im Monat kosten wird und damit vergleichbar mit Netflix, Amazon Prime, Disney+ und ähnlichen Diensten ist. Des Weiteren kann davon ausgegangen werden, dass der Aufbau ähnlich dem von eben genannten Rivalen ist.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass der Subscribtion Video on Demand Service trotz des verhältnismäßigen leisen Gemunkels im Netz wohl eine hohe Begeisterung erfahren wird. Dies ist vor allem auf die riesige Auswahl und überzeugende Vielfalt zurückzuführen. Dabei ist nicht zu vergessen, dass der Preis nicht höher ist, als der von den direkten Rivalen.

Es bleibt spannend wie der neues Streamingdienst angenommen wird. Vor allem aber auch, ob wir dieses Produkt auch auf dem deutschen Markt sehen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.